Frühjahr/Sommer 2021 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Berlin)

 

VERBRAUCHERFORSCHUNGSFORUM Boosting

Ein neues Konzept der Verbraucherwissenschaften, ein neues Instrument der Verbraucherpolitik?

Frühjahr/Sommer | Max-Planck-Insitut für Bildungsforschung (Berlin)

 

VERBRAUCHERFORSCHUNGSFORUM Boosting

Ein neues Konzept der Verbraucherwissenschaften, ein neues Instrument der Verbraucherpolitik?

IfV_BMJV_Förderlogo
IfV_Logo_Netzwerk Verbraucherforschung

[Update: 07. Juli 2020] Das gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (MPIB) geplante Verbraucherforschungsforum “Boosting” wird nun Mitte 2021 in den Räumen des Max-Planck-Instituts in Berlin stattfinden. Die Entscheidung gegen eine digitale Veranstaltung und für eine Verschiebung wurde getroffen, um den Netzwerk-Charakter der Verbraucherforschungsforen aufrecht erhalten zu können. Sobald die Situation abschätzbar ist und sich der Termin konkretisiert, werden die Informationen über die Website des IfV, des MPIB und Newsletter bekannt gegeben.

Internationale Organisationen, europäische Regierungen und auch die deutsche Bundesregierung haben seit einigen Jahren begonnen verhaltenswissenschaftliche Ansätze, wie bspw. das Nudging, im Rahmen der Politikgestaltung zu berücksichtigen. Beim Nudging-Ansatz werden die kognitiven oder motivationalen Defizite des Menschen (z. B. Trägheit) aktiv genutzt und Elemente einer Entscheidungssituation so verändert, dass das gewünschte Verhalten begünstigt wird.

Dieser Ansatz hat jedoch auch zu kritischen Debatten über u. a. die ihm zugrunde liegende politische Philosophie des libertären Paternalismus, dessen Ethik und insbesondere die Ausgangshypothese, dass kognitive und motivationale Defizite in der menschlichen Entscheidungsfindung allgegenwärtig und schwer zu ändern sind, geführt. Vor allem stellt sich Frage, ob es nicht Ansätze gibt, welche zwar diese meschlichen Defizite anerkennen, aber die Entscheidungskompetenz der VerbraucherInnen dennoch stärken können. Ein solcher Ansatz ist das „Boosting“, welcher auf dem Verbraucherforschungsforum vorgestellt, eingeordnet und reflektiert werden soll. Ziel ist es, mehreren Akteuren die Möglichkeit zu geben, ihre Perspektiven einzubringen und gemeinsam zu systematisieren

IfV Verbraucherforschungsforum Boosting
In Kooperation mit:
MPIB Logo